WordPress Theme Entwicklung

Der Königsweg beim Bau von Websites mit WordPress
ist die Entwicklung eines eigenen Themes.
Ein Überblick über die Vor- und Nachteile der “Custom Themes”.

Vorteile der individuellenWordpress Theme Entwicklung

  • Individualität – die Website entspricht Ihrer Marke 100%, weil das Design ohne Kompromisse umgesetzt wird, und es in der Form garantiert kein zweites Mal im Netz zu finden ist. Ein gekauftes Theme wie das allgegenwärtige Avada erkennt man dagegen sofort. Diese Austauschbarkeit vermeidet man durch das eigene Theme.
  • Performance – weil Design und Funktion ohne den “Alleskönner”-Ballast der Premium Themes umgesetzt werden. Unnötige Skripte, überflüssige Schriften, endlos verschachtelte Shortcodes, die es auch den Suchmaschinen schwer machen, die Seite zu interpretieren. Bleibt alles draußen.
  • Bedienbarkeit – Der Trend zum “Alleskönner” bei den Premium Themes ist unverkennbar und leider auch in puncto Bedienbarkeit eine zunehmend schwere Hypothek. Während sich die mitgelieferten Pagebuilder wie der JS Composer eine Schlacht um den größten Funktionsumfang liefern, erleben wir immer häufiger, dass der Kunde, der das eigentlich bedienen soll, die Hände über dem Kopf zusammenschlägt. In der Eigenentwicklung stellen wir ein maßgeschneidertes Baukastensystem zur Verfügung, das nur die Komponenten enthält, die auch wirklich benötigt werden. Gleichzeitig bleibt eine hohe Flexibilität erhalten, es können also Landing Pages und andere komplexe Layouts durchaus ‘zusammengeklickt’ werden. Weil aber nur Module verfügbar sind, die wirklich gebraucht werden, ist das System extrem schnell erlern- und bedienbar – die Kosten rund um das eigentliche “Content Management” sinken drastisch.

Nachteile der individuellen Theme-Entwicklung

  • Höherer Aufwand beim Design: Jedes gewünschte Layout muss gestaltet werden, und zwar nach Möglichkeit in 3-4 Ausführungen: Smartphone, Tablet (hoch und quer) und Desktop.
  • Vorausschauende Planung ist unerlässlich: Jede Interaktion muss beschrieben und definiert werden. Was passiert mit einem Button, wie verändern sich Vorschaubilder, was genau passiert auf der Bühne der Startseite u.v.m. Nur was definiert wurde, gibt es später auch. Bei Premium Themes gibt es vorgefertigte Templates für so ziemlich jeden Anlass, d.h. Sie könnten mit der Seite starten und nach einem halben Jahr einfach eins der fertigen Templates nutzen und schnell veröffentlichen. Nicht so beim individuellen Theme: alles, was nicht zu Beginn gestaltet und definiert wurde, muss bei neuen Ideen und Wünschen nachgeholt werden. Das ist technisch überhaupt kein Problem, aber immer noch aufwändiger als wenn man die Funktion die ganze Zeit an Bord gehabt hätte und einfach nur freischalten müsste.

Fazit

Unterm Strich hängt es also von den Anforderungen und Ambitionen des Kunden ab, ob der Weg der “Custom Theme Entwicklung” oder der des “Premium Theme” gewählt wird. Das Premium Theme ist eine Abkürzung, um mit vergleichsweise minimalen Mitteln ein gutes Ergebnis zu erzielen – zu Lasten der Individualität.

Ab einem gewissen Anspruch stellt sich die Frage daher auch schon gar nicht mehr: Wenn Unternehmen ihre eigene Marke auch im Web in Reinform verwirklichen wollen, ist der “Premium Theme” Weg undenkbar. Zumal die Kosten gar nicht so viel höher sind, wie man glaubt.

Wie entsteht Ihr eigenes Theme für WordPress?

Je nach Wunsch bieten wir den kompletten Design-  und Entwicklungsprozess an.
Oder übernehmen das gelieferte Design und machen daraus ein Theme.

Theme Design

Das Design liefern in der Regel die DesignerInnen unserer Agenturpartner. Geliefert werden Sketch Dateien, Invision Prototypen, Adobe XD, InDesign oder Photoshop Layouts, die wir entsprechend der Vorgaben umsetzen.

Bausteine und Templates erstellen

In diesem Prozess entstehen die Bausteine, mit denen sich jegliches Layout realisieren lässt, ohne dass sich der Redakteur Gedanken um das Design der Bausteine machen muss. Aber auch komplette Seiten-Vorlagen sind Teil des Projekts, denn Blogbeiträge und Referenzen werden häufig einem bestimmten Schema folgen, während Landing Pages sehr flexibel auf die Inhalte und Zielsetzungen angepasst werden müssen.

Funktionen umsetzen

Ob es sich dabei um Kontaktformulare mit automatischen Benachrichtigungen und Salesforce-Anbindung, eine Händlersuche auf Basis von Open Street Maps, ein Spendenformular oder andere Anforderungen geht, die sich aus dem Geschäftsmodell des Kunden ergeben: auch hier haben wir Freiheiten, die wir mit vorgefertigten Themes nicht hätten.

Das heißt übrigens nicht, dass wir für alles ein eigenes Plugin programmieren wollen. Wir nutzen sehr oft vorhandene Plugins und kümmern uns dann um die Anpassung des Designs, damit es wie aus einem Guss wirkt.

Testen und Optimieren

Geschwindigkeit und SEO sind zentrale Faktoren, die sich auf das Ranking der Website auswirken. In diesem letzten Schritt stellen wir sicher, dass alle technischen Möglichkeiten ausgeschöpft werden, und stellen dem Redaktionsteam die Tools zur Verfügung, die sie zur Optimierung von Inhalten, Meta und Open Graph Infos brauchen.

Interesse an einer
Wordpress Theme Entwicklung?

Dann sollten wir kurz darüber sprechen. Es kostet Sie nichts,
bringt Sie aber mit Sicherheit einen großen Schritt weiter.

Wordpress Theme Entwicklung anfragen